Saxofonquartett

Die vier Damen des Saxophonquartettes FIRST LADIES bieten ein unterhaltsames Programm in einem optisch anspruchsvollen Rahmen, das Outfit wird bei jedem Set gewechselt.

Durch die Ungebundenheit an Bühne und Verstärkeranlage kann das Quartett in kleinsten Räumen musizieren oder sich als "Walking Act" durch große Säle bewegen. Auch akustisch schwierige Räume (Schlösser, Kirchen) stellen für die FIRST LADIES kein Problem dar, da ohne Schlagzeug gearbeitet wird und die vier Damen entsprechend die Lautstärke dezent anpassen können.

Selbstverständlich kann auch auf großen Bühnen mit der gewohnten Beschallung gespielt werden.

Mit virtuos vorgetragenen Saxophonklassikern, diversen eigenen Poparrangements und Evergreens begeistern die First Ladies immer wieder ihr Publikum - ein Highlight für jedes Event, ob zum Empfang, als Get Together, auflockernd bei Kongressen, Firmenevents und privaten Feierlichkeiten. Die vier versierten Musikerinnen sind sehr flexibel und spontan einsetzbar.

Zum Repertoire:

Das Damen-Saxophonquartett widmet sich seit vielen Jahren hauptsächlich dem Jazz.Mittlerweile auch mit einer stattlichen Anzahl von Eigenarrangements spielen die First Ladies unter anderem Swing-Klassiker wie „String of Pearls“ von Glenn Miller, Gospel-Interpretationen wie „Joshua fit the Battle“ oder „Oh when the saints go marching in“ , Film-Musik (Henry Mancini, „Pink Panther“ und „Peter Gunn“ oder James-Bond-Titel) aber auch Pop-Adaptionen, zum Beispiel „Lemon Tree“ oder „When I‘m 64“ sind im Programm.

Dargeboten mit einer Prise Selbstironie und in stilvollen Bühnenoutfits werden diese Stücke zu einem unterhaltsamen Programm für Freunde des wohl sinnlichsten aller Instrumente, dem Saxophon. Die First Ladies - charmant in Dur und Moll.