Italo Pop nonstop

Die Erfolgsproduktion des Wiener Metropol geht auf Tour. Top Hits – Top Stimmung.

„Italienurlaub pur“ – so lautete die Lobeshymne in der „Krone Bunt“ und auch das Urteil der begeisterten BesucherInnen des Wiener Metropol! Erinnerungen an laue Nächte, kühlen Prosecco oder einfach nur Vorfreude auf die nächsten Tage an derOberen Adria... Die „Italienische Nacht“, ein italiensicher Konzertabend und echterPublikumshit, geht auf Tournee.

Fortsetzung des Erfolgsmusicals „Ti Amo“

Über 100 ausverkaufte Vorstellungen, mehr als 40.000 Besucher, – das zeichnete die überaus erfolgreiche Musicalproduktion des Wiener Metropol, „Ti Amo“ aus, die

bereits mehrfach Wiederaufnahme feierte. Nach „Ti Amo“ folgte der nächste logische Schritt: Die Hauptakteure des Musicals haben sich zusammengetan und zaubern nun mit mit Hits wie „Ti amo“, „Azzuro“ oder „Ciao amici ciao“ im Handumdrehen Italien-Feeling. Der musikalische Bogen spannt sich von Glanz-Arien wie „Nessun Dorma“ bis zur Rap-Fassung von „Tu Vuò Fà L'americano". Italo- Oldies wie „Volare“ dürfen da ebenso wenig fehlen wie „Adesso Tu“, „Laura Non C'è“ und „Vivo Per Lei“.

Jeder Song ein Hit, das Publikum ist von der ersten Minute dabei - Top-Stimmung vorprogrammiert!

Das Ensemble

Kern des Ensembles bildet das Sänger-Trio, das Freunden des Wiener Metropol bereits bestens aus dem Musical „Ti Amo“ bekannt ist: Erik Arno, René Velazquez Diaz und Christian Deix. Dass Erik Arno trotz seines nordischen Vornamens einen italienischen Vater hat, ist nicht zu übersehen. Er sieht so aus, wie man sich einen jungen Italiener im günstigeren Fall vorstellt. Mit Ausnahme seiner blauen Augen. Die hat er von seiner Mutter. Und die ist aus Wien.

Aus Mexiko kam René Velazquez Diaz. Der Opernsänger, der in seiner Heimat das jüngste Ensemblemitglied des Nationaltheaters „Bellas Artes“ war, ist in Wien zum Metropol-„Ti Amo“- Team gestoßen, um hier, so wie Erik, für längere Zeit vor Anker zu gehen. Der Dritte im Bunde ist Christian Deix, Kennern der heimischen Musikszene noch als Sänger der Gruppe „Espresso“ in Erinnerung.

Zur Vervollständigung des Quartetts kommt mit Monika Ballwein, bekannt als „vocal coach“ von ORF „Starmania“ sowie aus Sendungen wie „Helden von Morgen“ oder „Die große Chance“, noch eine weibliche Stimme dazu.